Messen eines Flugzeugbauteils, der Vakuumfuß ist direkt am Bauteil fixiert
Dezember 2015 | Tragbare Messarme auf Knopfdruck sicher fixieren

Weil die ausgeklügelte und im Gehäuse des Fußes integrierte Vakuumversorgung ein permanentes „Ansaugen“ am Einsatzort gewährleistet und keine Energieleitungen von außen benötigt werden, ist ein blitzschnelles Fixieren möglich. Durch die spezielle Dichtungsgeometrie  ( zur Verfügung stehen auf Anfrage zwei unterschiedliche Formen ) ist ein Einsatz auf leicht gewölbten und strukturierten Flächen genauso möglich, wie vertikale Einsätze.

Auch „Überkopf“ kann der Vakuumfuß  bei geeigneten Untergründen und einer Absicherung mittels Drahtseilstropp eingesetzt werden, wenn dies denn einmal notwendig werden sollte.

Bei optimalen Bedingungen wird eine Haltekraft von ca. 4500N erreicht und der einmal erreichte  Unterdruck wird durch einen Druckwächter ständig nachgehalten.

Alle Bedienungselemente sind übersichtlich an der Gerätefront platziert und bestehen aus dem Ein /Aus- Schalter, den Überwachungslichtern für den Ladezustand der Akkus, einem Manometer zur permanenten Vakuumabfrage, dem Belüftungsknopf für den Lösevorgang und der Ladebuchse für die Ladung der Akkus.   

Diverse Gewindebohrbilder für die Befestigung der gängigsten Messarmfabrikate sind auf der Oberseite dieses Vakuumstandfußes vorhanden.  Damit ist der Fuß flexibel und für Meßarme unterschiedlicher Fabrikate einsetzbar.

 

Zertifizierungen, Auszeichnungen & Preise

Solution Partner weltweit:
no image Australien Asien Afrika Europa Süd-Amerika Nord-Amerika