Spanntechnik für Airbus

November 2005 | Spanntechnik Sauber, schnell und ohne Störkanten
Für Flugzeugbauer ist Qualität oberstes Gebot. Der Qualitätsgedanke ist in den Köpfen der Mitarbeiter des AIRBUS-Werkes in Varel fest verankert, wo in erster Linie Frästeile für die Airbusserien A318 bis A321, A330/A340 und A380 produziert werden. Zum Programm gehören außerdem Teile für den EUROFIGHTER sowie Vorrichtungen und Montagedocks die in die Montagewerke geliefert werden.
Wilfried Frerichs ist Meister in der Großteilefertigung, wo die Bauteilgröße bei 1,20 m beginnt und bis zu 7,0 m reicht, zum Beispiel bei Rumpfteilen für den 2006 auf den Markt kommenden Airbus-Riesen A380, dessen Fertigung gerade anläuft. Diese großflächigen Bauteile sind meist aus Aluminium, und zwar aus dem Vollen gefräst. Vor dem Lackieren gilt es jedoch erst die scharfen Kanten zu beseitigen, um eine ausreichende Lackhaftung sicherzustellen. Um die notwendigen Rundungen von 0,15 bis 0,2 mm Radius zu erreichen, steht den Airbus-Mitarbeitern seit einem Jahr neben Gleitschliffverfahren auch eine automatische Entgratmaschine Fladder 400/GYRO zur Verfügung, mit der Bauteile bis zu 150 mm Höhe und 2000 mm Breite bearbeitet werden können. Die mögliche Bauteillänge ist variabel. Die Rentabilität entfaltet sie vor allem bei Werkstücken mit großer Kantenlänge, die an der Unterseite ausreichend plane Flächen aufweisen, um sie mit Vakuum halten zu können. Und solche Teile gibt es bei AIRBUS VAREL genug.
Das „Herz“ der Fladder 400/GYRO ist ein Schleifkopf mit sechs Spindeln, auf die Schleifzylinder gespannt werden. Diese bestehen aus flexiblen Schleifwerkzeugen wie zum Beispiel doppelseitigen Schleifringen und drehen paarweise in entgegengesetzter Richtung. Während das Werkstück durch die Maschine läuft, rotiert und oszilliert der Schleifkopf, so dass die Werkzeuge im Entgratprozess ständig aus verschiedenen Winkeln angreifen. Die Parameter lassen sich verstellen, sind jedoch werksseitig aufeinander abgestimmt: Eine Veränderung der Spindel-Drehgeschwindigkeit verändert auch die Rotation, und ein geänderter Vorschub bringt eine Änderung der Oszillation mit sich.

Zertifizierungen, Auszeichnungen & Preise

Solution Partner weltweit:
no image Australien Asien Afrika Europa Süd-Amerika Nord-Amerika