Neben der Norm

Oktober 2005 | Vakuumspanntechnik zum Messen und Prüfen
Wurde die Vakuumspanntechnik bisher überwiegend für Zerspanungsvorgänge wie Fräsen und Drehen eingesetzt, bahnt sie sich jetzt aufgrund der individuellen Gestaltungsmöglichkeiten mehr und mehr den Weg in die Mess- und Prüftechnik. Die drei folgenden Fälle geben einen kleinen Überblick über die Möglichkeiten des luftleeren Spannens in der Qualitätssicherung.

Vakuum für die Elektronik /
1. Vakuumspannplatte als Schublade

Um die Funktion von Elektronikplatinen zu testen, werden diese auf einer Vakuumspannplatte gehalten. Die Spannplatte wird wie eine Art Schublade in eine Testmaschine eingeführt, wo die Platinen mechanisch abgetastet und geprüft werden. Da die Platinen max. 0,5mm dick sind, wurde eine Vakuumspannplatte mit Metapor-Einsatz gewählt. Metapor ist ein poröser Werkstoff, durch den Werkstücke gleichmäßig gespannt werden; zusätzliche Bohrlöcher sind nicht erforderlich. Es ist daher besonders für dünne und empfindliche Materialien geeignet. Nicht genutzte Flächen der Platte müssen während des Spannvorganges nicht abgedeckt werden. Um einen schnellen Werkstück- und/oder Plattenwechsel zu ermöglichen, sind die 600x630mm großen Vakuumplatten mit Handgriffen versehen.

Vakuumspannplatten halten Getränkeverschlüsse während des Messvorganges
2. Vakuum für Durstige / Verschluss-Sache!

Damit Limonaden, Säfte u.ä. in bester Qualität zum Verbraucher gelangen, müssen die Flaschen-Verschlüsse perfekt sitzen. Die Kunststoffverschlüsse von Getränkeflaschen durchlaufen deshalb diverse Qualitätschecks. Um zu verlässlichen Aussagen beim Messen der kleinen Kunststoffwerkstücke zu gelangen, werden sie auf speziell gefertigten Vakuumspannplatten von Witte Bleckede gehalten. Je nach Verschlussgröße und –form wurden die Vakuumplatten bereits in unterschiedlichen Ausführungen und Ausbaustufen realisiert. Das Vakuum ermöglicht eine gleichmäßige und verzugsfreie Spannung der zu prüfenden Werkstücke.

3. Vakuum für Sportliche / Schnelle Sohlen

Damit die Sohlen von Sportschuhen auf optischen Messmaschinen geprüft werden können, musste eine spezielle Vakuumvorrichtung gefertigt werden. Witte Far East, die asiatische Tochter von Witte Bleckede, fertigte eine Spannvorrichtung, welche der 3D Form des Innenschuhs entspricht. Damit die Vorrichtung auch für weitere Schuhmodelle eingesetzt werden kann, wurde sie zweiteilig gefertigt. Während das Grundfutter unverändert bleibt, kann der obere Teil, die Adapterplatte, modellspezifisch ausgetauscht werden. Um die Schuhsohle ganzflächig zu fixieren, wurden die einzelnen Felder der Adapterplatte mit Metapor ausgefüllt. Nachdem die Schuhsohle auf der Vorrichtung fixiert wurde, wird die Oberfläche durch ein optisches Messsystem erfasst.

Zertifizierungen, Auszeichnungen & Preise

Solution Partner weltweit:
no image Australien Asien Afrika Europa Süd-Amerika Nord-Amerika