A-340

Oktober 2005 | Rumpfteile mit Vakuum gehalten
Dennoch sind ein Großteil der Spannvorrichtungen von Witte Unikate. Denn besonders die schwierigen Fälle fordern Speziallösungen. Um z.B. jeweils zwei zylindrisch geformte Aluminium-Hautfelder für den Rumpf des Airbus A-340 mittels Reibrührschweißverfahren (FSW-Friction Stir Welding) zusammenzufügen, wurde von Witte eine spezielle Vorrichtung konstruiert und gefertigt. Die Vorrichtung ist in sechs einzeln schaltbare Vakuumbereiche unterteilt, um hinsichtlich der Werkstückgröße eine möglichst hohe Flexibilität zu gewährleisten. Seitlich der Vorrichtung können Stützelemente ausgefahren werden, die eine sichere Auflage der Hautfelder auch außerhalb der Vorrichtung gewährleisten. Spezielle Anlage- und Anschlag-Elemente sorgen für eine reproduzierbare Positionierung der Hautfelder.

Zertifizierungen, Auszeichnungen & Preise

Solution Partner weltweit:
no image Australien Asien Afrika Europa Süd-Amerika Nord-Amerika