Dezember 2016 | Verbessertes modulares Vakuumaggregat

Saugleistung von 16 m³ pro Stunde, integrierte Flüssigkeitsabscheidung und kompakte Bauform

Ein verbessertes modulares Vakuumaggregat mit einer Saugleistung von 16 m³ pro Stunde stellt die Witte Barskamp KG vor. Wesentliche Merkmale des universell einsetzbaren Geräts sind neben einer robusten Pumpe zum Erzeugen des Endvakuums von bis zu zwei Hektopascal der großvolumige Speicher mit integrierter Flüssigkeitsabscheidung und die kompakte Bauform.

Weitere eingeflossene Neuerungen sind die Lenk- und Bockrollen für ein nun noch müheloseres Verfahren beim Standortwechsel sowie ein leichteres manuelles Entleeren angesaugter Flüssigkeiten. Kühlflüssigkeiten, die während des Spann- und Bearbeitungsprozesses gesammelt wurden, können einfach durch Öffnen eines Kugelhahns abgelassen werden. Ein Rückführen in den Kühlmittelkreislauf ist dadurch möglich.

Die Ober- und Untergrenze des Betriebsvakuums lassen sich mit einem integrierten Druckdifferenzschalter für den automatischen Betrieb des Geräts und die gleichmäßige Höhe des Betriebsunterdrucks während des Spannprozesses einstellen. So können die Spannparameter individuell eingestellt und dem jeweiligen Fertigungsprozess angepasst werden. Das Gerät arbeitet dabei weitgehend autark und bedarf lediglich der festgeschriebenen Wartungsintervalle.

Vakuumaggregate werden in zahlreichen industriellen Prozessen eingesetzt. Zum Beispiel im Maschinenbau bei der Werkstückspannung oder auf Werkzeugmaschinen beim Schleifen, Fräsen, Bohren. Sowie vor allem beim Spannen von Bauteilen.

Bei den verbesserten Vakuumpumpen von Witte können Anwender aus acht Größen und Betriebsspannungen für ihren individuellen Bedarf wählen.

Saugleistung von 16 m³ pro Stunde, integrierte Flüssigkeitsabscheidung und kompakte Bauform

Anlagen zur Pressemitteilung

zurück zur Übersicht