August 2018 | Vakuum-Spannvorrichtung mit Positioniermaske

Weiche Kunststoff-Spritzgussteile präzise und sanft spannen

Weiche und empfindliche Kunststoff-Verschlüsse, wie sie etwa für Waschmittelflaschen benötigt werden, lassen sich nur schwer messen. Weil eine reproduzierbare Aufspannung solch biegsamer Kunststoffteile besonderer Lösungen bedarf. Eine solche hat jetzt die Witte Barskamp KG vorgestellt: die Vakuum-Spannvorrichtung mit Positioniermaske.


Sämtliche auf ein Bauteil einwirkenden Spannkräfte neigen dazu, es zu verbiegen und das Messergebnis zu verfälschen. Deshalb gilt es gerade bei weichen Kunststoffteilen, jede Art von punktuellem Spanndrücken und damit letztlich Deformationen zu vermeiden.

Der deutsche Innovationsführer für Vakuum-Spanntechnik, die Witte Barskamp KG, hat jetzt eine auf dieser Technologie basierende Speziallösung vorgestellt: eine Vakuum-Spannvorrichtung mit Positionierhilfe für Kunststoff-Verschlüsse, bei der Werkstückdeformationen ausgeschlossen sind. 

Bei ihr ermöglicht eine Kombination aus Saugern, Vakuumbereichen, Anschlägen und einer Positionierhilfe das gleichzeitige Vakuumspannen von zwölf Werkstücken. Die Prüfteile werden bequem von Hand eingelegt und sind für den eigentlichen Messvorgang in ihrer kompletten Außenkontur zugänglich.

Die neuartige Vakuum-Spannvorrichtung von Witte sichert somit die Reproduzierbarkeit der Spannung unter Beibehalten der dreidimensionalen Werkstückgeometrie.

Weiche Kunststoff-Spritzgussteile präzise und sanft spannen

Anlagen zur Pressemitteilung

zurück zur Übersicht